Niedersächsisches Finanzministerium Niedersachen klar Logo

Reinhold Hilbers

Reinhold Hilbers ist seit dem 22. November 2017 Finanzminister der niedersächsischen Landesregierung, die von einer rot-schwarzen Koalition getragen wird.

Zentrales Ziel der Landesregierung ist es, keine neuen Schulden zu machen und zugleich zu investieren und zu modernisieren. Es wird auch angestrebt in den Abbau von Altschulden einzusteigen. Nur mit einer klugen und nachhaltigen Finanzpolitik lassen sich die Vorgaben und Anforderungen so miteinander verbinden, dass Gestaltung und solide Finanzen in Einklang stehen.

Die hohen zusätzlichen Investitionen für die Sanierung der Infrastruktur im Landesbau und insbesondere die Mitwirkung bei der Sanierung der Hochschulmedizin wirken sich direkt auf die Arbeit der Hochbauverwaltung in den kommenden Jahren aus. Eine umfängliche Digitalisierung in allen Bereichen des Bau- und Liegenschaftswesens eröffnet neue Möglichkeiten, stellt aber auch neue Anforderungen an das Baumanagement.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt darin, die niedersächsische Steuerverwaltung auf die großen Herausforderungen der kommenden Jahre vorzubereiten. Neben dem Kampf gegen Steuerhinterziehung und rasanten Veränderungen im Steuerrecht geben insbesondere die Auswirkungen des demografischen Wandels in der Steuerverwaltung der Nachwuchsgewinnung große Bedeutung. Das Thema Digitalisierung wird noch stärker in den Fokus rücken und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz wesentlich beeinflussen.

„Eine verantwortungsvolle Finanzpolitik ist für mich von zentraler Bedeutung. Wir dürfen die künftigen Generationen nicht mit Schulden belasten und müssen ihnen ein zukunftsfähiges Gemeinwesen hinterlassen. Das sind wir ihnen schuldig.“

Zitat Reinhold Hilbers


Minister Reinhold Hilbers

Minister Reinhold Hilbers

Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln