Schriftgröße:
Farbkontrast:

Beteiligungen des Landes Niedersachsen an Unternehmen

Niedersachsen hält derzeit circa 50 unmittelbare und über die Hannoversche Beteiligungsgesellschaft mbH 6 mittelbare Beteiligungen an Unternehmen des öffentlichen und des privaten Rechts. Die Aufgabe der Gesellschaften mit Landesbeteiligung besteht vordergründig darin, bei der Umsetzung von wichtigen arbeitsmarkt-, landesentwicklungs-, struktur- und wirtschaftspolitischen Zielsetzungen mitzuwirken. Das Land kann sich mit seinen Beteiligungen also nicht in erster Linie Gewinn-orientiert ausrichten.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich der Staat nur dort in privatrechtlicher Organisationsform betätigen soll, wo diese Aufgaben nicht durch die Verwaltung in den vorhandenen Strukturen oder durch Private zumindest ebenso gut erfüllt werden können. Das führt dazu, dass sich der Staat in Konkurrenzsituation mit Privaten aus der unternehmerischen Betätigung zurückzieht und damit gleichzeitig einen Beitrag zur Konsolidierung der Staatsfinanzen leistet.

Die Gesellschafterrechte des Landes Niedersachsen werden zentral vom Finanzministerium wahrgenommen. Den jeweils fachlich zuständigen Ressorts werden zur Wahrnehmung ihrer fachspezifischen Interessen in der Regel neben dem Finanzministerium Mandate in Aufsichtsräten, Beiräten und sonstigen Gremien der betreffenden Unternehmen eingeräumt.

Das Land Niedersachsen ist an folgenden Unternehmen beteiligt:

Unternehmen des öffentlichen Rechts

Unternehmen des privaten Rechts

Beteiligungen

Beteiligungsbericht des Landes Niedersachsen

Der Beteiligungsbericht wird zum Download angeboten

Beteiligungshinweise des Landes Niedersachsen:

Übersicht