Schriftgröße:
Farbkontrast:

Volkswagen AG, Wolfsburg

Postfach 1849, 38436 Wolfsburg
Tel. (05361) 9-0, Fax (05361) 9-28282
EMail: investor.relations@volkswagen.de
www.volkswagenag.com

Grundkapital:

1.283.315.873 Euro

Stammaktien:

755.429.934 Euro

(58,9 v.H.)

Vorzugsaktien:

527.885.939 Euro

(41,1 v.H.)

Anteil am Grundkapital:

Land Niedersachsen unmittelbar und über die Hannoversche Beteiligungsgesellschaft Niedersachsen mbH:

151.097.114 Euro

(11,8 v.H.)

An den stimmberechtigten Stammaktien der Volkswagen AG hielten zum Bilanzstichtag 31.12.2015 das Land Niedersachsen und die HanBG einen Anteil von 20,0%, die Porsche Automobilholding S.E. einen Anteil von 52,2 % und Katar (Qatar Investment Authority) einen Anteil von 17,0 %.

Gegenstand des Unternehmens

Die Herstellung und der Vertrieb von Fahrzeugen und Motoren aller Art, deren Zubehör sowie aller Anlagen, Maschinen, Werkzeuge und sonstigen technischen Erzeugnissen

Vorstand

Matthias Müller -Vorstandsvorsitzender-
Dr. Herbert Diess
Dr. Karlheinz Blessing
Dr. rer. pol. h. c. Francisco Javier Garcia Sanz
Prof. Dr. rer. pol. Dr.-Ing. E.h. Jochem Heizmann
Dr. Christine Hohmann-Dennhardt
Andreas Renschler
Prof. Rupert Stadler
Frank Witter

Aufsichtsratsvorsitzender

Hans Dieter Pötsch

Stand: 01.01.2016

Beteiligungen

Gutachten zur Prüfung von möglichen Schadensersatzansprüchen des Landes Niedersachsen


Das Niedersächsische Finanzministerium hat ein Gutachten zur Prüfung von möglichen Schadensersatzansprüchen des Landes Niedersachsen als Aktionär gegen die Volkswagen AG aufgrund der eingeräumten Manipulation von Abgaswerten bei Diesel-Fahrzeugen von Prof. Dr. Rüdiger Veil, Direktor des Instituts für Unternehmens- und Kapitalmarktrecht der Bucerius Law School, Hamburg eingeholt.


Der Gutachter kommt zum selben Ergebnis wie die verwaltungsinterne Prüfung. Das Land Niedersachsen befindet sich als langfristig orientierter Ankeraktionär von VW in einer anderen Situation als Anleger, die in dem relevanten Zeitraum Aktien gekauft oder verkauft haben. Es hat darum keine Ansprüche auf Zahlung von Schadensersatz gegen die VW AG.

Zum Thema:

Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite der

Übersicht