Niedersächsisches Finanzministerium Niedersachen klar Logo

Entwicklung der Finanz- und Haushaltslage des Landes Niedersachsen und der niedersächsischen Kommunen

Der Bericht zur „Entwicklung der Finanz- und Haushaltslage des Landes Niedersachsen und der niedersächsischen Kommunen“ beschreibt alljährlich anhand von ausgewählten Daten und Fakten die Finanzsituation beider Ebenen und soll der niedersächsischen Landesregierung als Entscheidungshilfe bei den Beratungen über die Mittelfristige Planung 2018 - 2022 dienen. Die Datengrundlagen des aufgrund des Doppelhaushalts 2017/2018 nicht veröffentlichten Berichts 2017 sind im aktuellen Bericht enthalten.

Dabei geht es in erster Linie um die Beurteilung der Frage, ob die Finanzausstattung der Gemeinden im Verhältnis zur Finanzlage des Landes angemessen ist. Die erforderliche Gesamtbewertung der finanziellen Situation von Land und Kommunen richtet sich insbesondere nach dem Prinzip der Verteilungssymmetrie.

Das Zahlenwerk des Berichtes stützt sich wie in den vergangenen Jahren auf die jeweils aktuell vorliegenden Ist-Zahlen der vom Staatsgerichtshof in Bückeburg als entscheidungsrelevant eingestuften Parameter.

Der Bericht wurde im Rahmen der Haushaltsklausur am 24. und 25. Juni 2018 von der Landesregierung beschlossen.

 

Deckblatt Finanzstatus 2016
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln