Niedersächsisches Finanzministerium Niedersachen klar Logo

Bundespolizei - AFZ Walsrode-Neubau Lehrzentrum

Bauprojekt:

Bundespolizei
Aus- und Fortbildungszentrum Walsrode
Neubau eines Lehrsaalgebäudes

Bauherr: Bundesrepublik Deutschland
Projektleitung: Staatliches Baumanagement Lüneburger Heide
Architekt: Architekten Herrenberger - Miehe - Paris, Braunschweig
Freiberuflich Tätige: Tragwerksplanung: Ing.-Büro Horstmann & Partner
TGA Heizung, Lüftung, Sanitär: Ing.-Büro Meyer, Braunschweig
TGA Elektro: Ing.-Büro Lindhorst, Braunschweig
Außenanlagen: Ing.-Büro Heidt & Peters, Celle
Daten:
Bauzeit: 11 / 2007 - 04 2010
Nutzfläche (NF): 1.463 m²
Brutto-Grundfläche (BGF): 2.622 m²
Bruttorauminhalt (BRI): 11.464 m³
Kosten: 4,8 Mio. €


Für das Aus- und Fortbildungszentrum Walsrode wurde der Neubau eines Lehrsaalgebäudes erforderlich, das der professionellen Ausbildung der Nachwuchskräfte sowie der Weiterbildung der Beamten aus den verschiedenen Einsatzbereichen der Polizei dient.

Für die praxisorientierte Ausbildung wurden spezielle Übungsräume mit Darstellung des Kontrollbereichs von Bahnhöfen und Flugplätzen geplant, in denen die Personen- und Gepäckkontrolle nachgestellt und geübt werden kann.

Für das sogenannte Situationstraining stehen realitätsnahe Kulissen eines Regionalzuges mit einem Bahnabteil, eines Airbusses mit Flugkabine und Cockpit sowie Räume einer Lehrdienststelle (Lehrwache) mit Arrestzelle zur Verfügung. Die Cafeteria des Hörsaalgebäudes wird ebenfalls für die praktische Ausbildung genutzt und dient gleichzeitig als Lehrgaststätte für Konfliktbewältigung und Personenfestnahme.

Für die technische Ausbildung gibt es mehrere Lehrsäle für Informationstechnik, Sprachen und Kriminalistik sowie einen großen, teilbaren Multifunktionsraum mit angegliedertem Regieraum zur Einspielung von Audio- und Videosignalen. Durch die installierte Video- und Audiotechnik ist es möglich, die in den Trainingsbereichen erstellten Aufzeichnungen zum Zwecke der Ausbildung, Beobachtung und Dokumentation im Multifunktionsraum zu übertragen. Ebenso ist aber auch die Beschallung der Trainingsbereiche vom Regieraum möglich, wodurch eine möglichst realitätsnahe Ausbildungssituation ermöglicht wird.

Der Ausbildungsbereich wird durch eine umfangreiche Bibliothek mit Kopier- und Medienstelle ergänzt.

Die unterschiedlichen Nutzungsbereiche des Gebäudes spiegeln sich in den einzelnen Gebäudeteilen wieder, die durch die verglaste Eingangshalle miteinander verbunden werden.

Mit den raumhohen Alu-Glas- Elementen und einem verglasten Pultdach ist die Eingangshalle sehr sachlich und technisch gestaltet und entspricht somit der Nutzung des gesamten Gebäudes.

Das Lehrsaalgebäude hat in Anpassung an die vorhandene Bebauung der Liegenschaft eine Fassade aus rotem Klinkermauerwerk erhalten, die im Erdgeschoss durch Pfeiler und Scheiben gegliedert ist und in den Obergeschossen als Lochfassade ausgeführt wurde.

BPWalsrode
BP Walsrode
    Artikel-Informationen

    zum Seitenanfang
    zur mobilen Ansicht wechseln