Niedersächsisches Finanzministerium Niedersachen klar Logo

Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) - Neubau einer Mensa in Holzminden

Bauherr: Land Niedersachsen
Projektleitung: Staatliches Baumanagement Südniedersachsen
Architekt: Rainer Diekmann, Karlsruhe
Freiberuflich Tätige: Tragwerksplanung: Ing.-Büro Weissferdt, Holzminden
Prüfung der Tragwerksplanung:
Ing.-Büro Lauterbach, Isernhagen
TGA Heizung, Lüftung, Sanitär
Ing.-Büro Reimer, Minden
TGA Elektro, Daten, Telefon:
Ing.-Büro ezs, Laatzen
Daten:
Bauzeit: 06 / 2008 – 08 / 2009
Hauptnutzfläche (HNF): 390 m²
Brutto-Grundfläche (BGF): 1.100 m²
Brutto-Rauminhalt (BRI): 3.740 m³
Kosten: 2,6 Mio. €


Der Neubau der Mensa wurde als zweigeschossiges Gebäude unmittelbar neben dem vorhandenen Altgebäude der HAWK in Holzminden errichtet. Auf der östlichern Seite schließt sich die städtische Grünanlage mit großem Teich an.

Das Gebäude ist in Massivbauweise (Stahlbeton) erstellt. Ein Teil der Innenwände sind in Mauerwerk, Gipskarton bzw. verglasten Aluminiumrahmenkonstruktionen ausgeführt. Die sich östlich zum Teich hin erschließende Fassade ist verglast. Vorgelagert ist eine ca. 2,30 m auskragende überdachte Terrasse. Vordach und Terrasse bestehen aus holzbeplankten Stahlkonstruktionen. Sämtliche nicht verglasten Gebäudeaußenwände sind mit einer Thermohaut bekleidet.

Im Untergeschoss des Gebäudes sind die Sanitär-, Büro- Lager- und Technikräume angeordnet. Im Erdgeschoss befinden sich die Küche, der Speisesaal und das Foyer.

Im gesamten Küchenbereich wurden die Böden mit einer Epoxidharzbeschichtung versehen. Die Sanitär- und WC-Räume haben Steinzeugbelege. Die Bodenbeläge im Speisesaal, Foyer und den Treppenhäusern bestehen aus Betonwerkstein.

Mensa - innen
Mensa
Artikel-Informationen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln