Niedersachen klar Logo

Die besten Absolventinnen und Absolventen der Steuerakademie Niedersachsen zu Gast bei Finanzminister Hilbers

Umstellung auf digitale Lehr- und Lernangebote hat sich bewährt


Hannover. Im vergangenen Jahr konnte Finanzminister Reinhold Hilbers auf Grund der Covid-19-Pandemie nicht die jahrgangsbesten Absolventinnen und Absolventen der Steuerakademie Niedersachsen einladen, um Ihnen persönlich zu gratulieren. Am (heutigen) Donnerstag begrüßte er aber sowohl die Jahrgangsbesten des vergangenen als auch dieses Jahres zu einer Führung durch den Niedersächsischen Landtag: „Ihnen stehen die unterschiedlichsten Wege für eine Karriere in der Finanzverwaltung offen! Mit Ihrer bewiesenen hohen Leistungsfähigkeit in Kombination mit der qualitativ hochwertigen Ausbildung werden Sie überall mit offenen Armen empfangen.“

In der niedersächsischen Steuerverwaltung haben im Juli dieses Jahres insgesamt 393 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung erfolgreich beendet, wovon acht für das Bundeszentralamt für Steuern ausgebildet wurden. Von den 220 Steueranwärterinnen und -anwärter in der Steuerakademie Niedersachsen haben zwei Absolventinnen mit „sehr gut“ und 45 Absolventinnen und Absolventen mit „gut“ bestanden. Am Standort Rinteln haben 173 Finanzanwärterinnen und -anwärter ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, davon eine Absolventin mit „sehr gut“ und 24 Absolventinnen und Absolventen mit „gut“.

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 416 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung erfolgreich beendet, wovon 13 für das Bundeszentralamt für Steuern ausgebildet wurden. Von den 225 Steueranwärterinnen und -anwärter in der Steuerakademie Niedersachsen haben drei Absolventinnen mit „sehr gut“ und 57 Absolventinnen und Absolventen mit „gut“ bestanden. Am Standort Rinteln haben 191 Finanzanwärterinnen und -anwärter ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, davon 16 mit „gut“.

Geprägt wurde der Vorbereitungsdienst der Nachwuchskräfte beider Abschlussjahrgänge vor allem durch zwei Ereignisse: Im Laufe des Jahres 2020 erfolgte ein großer Schritt zum Ausbau der digitalen Lehre, indem alle Anwärterinnen und Anwärter der Steuerverwaltung sowie deren Lehrkräfte mit Tablets ausgestattet wurden. Diese Geräte leisteten schließlich auch einen enorm wichtigen Beitrag, als die Steuerakademie Niedersachsen gezwungen war, einen Teil der fachtheoretischen Lerninhalte zur Bewältigung der Covid-19-Pandemie erstmalig im Distanzunterricht zu vermitteln. Gleichwohl schlossen die Absolventinnen und Absolventen beider Jahrgänge in den jeweiligen Laufbahnprüfungen mit überzeugenden Prüfungsergebnissen ab

Gruppenbild vor dem Niedersächsischen Landtag   Bildrechte: MF
Finanzminister Reinhold Hilbers mit den besten Absolventinnen und Absolventen der Steuerakademie Niedersachsen

Die Jahrgangsbesten aus der Gruppe, die neben der berufspraktischen Ausbildung in den jeweiligen Finanzämtern den fachtheoretischen Unterricht in Bad Eilsen erhielten

Jahrgang

Name

Ausbildungsfinanzamt

2020

Marta Gorzelski

Hameln

2020

Anna Bokelmann

Hildesheim - Alfeld

2020

Tabea Artan

Delmenhorst

2021

Alida Bruns

Leer (Ostfriesl)

2021

Meriam Hilpmann

Buchholz i.d.N.

2021

Lennard Volkery

Osnabrück-Land

Die Jahrgangsbesten aus der Gruppe, die am Standort Rinteln ihr Studium absolvierten

Jahrgang

Name

Ausbildungsfinanzamt

2020

Merle Küpker

Quakenbrück

2020

Marco Peters

Nordenham

2020

Volker Lübbehusen

Vechta

2021

Ivana Lepper

Osnabrück-Stadt

2021

Dajana Schütte

Oldenburg (Oldb)

2021

Ina Nicolai

Leer (Ostfriesl)

Die Nachwuchsgewinnung hat für die niedersächsische Steuerverwaltung eine zentrale Bedeutung. Bis Ende 2025 wird sie voraussichtlich 22 Prozent ihrer Beschäftigten durch altersbedingte Abgänge verlieren.

Presse Bildrechte: grafolux & eye-server

Artikel-Informationen

erstellt am:
30.09.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln