Niedersachen klar Logo
Finanzminister Hilbers

Finanzminister Hilbers stellt Ergebnis der Steuerschätzung vor

Die aktuelle Steuerschätzung bestätigt den bisherigen finanzpolitischen Kurs des Landes. Das Schätzergebnis unterstützt den eingeschlagenen Konsolidierungskurs, eröffnet uns allerdings nur geringe Handlungsspielräume.
Foto: MF
"leer"

Doppelhaushalt 2022/2023

Dieser Haushaltsplanentwurf setzt die richtigen Zeichen für den Weg aus der Krise zurück zur schwarzen Null. Der strukturelle Haushaltsausgleich ist als Ziel gesetzt und mit der Planung auch erreichbar. Dennoch sollen die Strukturen bewahrt und wichtige Akzente für eine prosperierende Entwicklung des Landes gesetzt werden.

Reform der Grundsteuer

Niedersachsen hat als zweites Bundesland ein eigenes Grundsteuergesetz
Foto: Coloures-pic/Fotolia.com

Wie gestaltet sich eine solide Finanzpolitik in der Post-Corona-Zeit?

Am 02.06.2021 ging Finanzminister Reinhold Hilbers gemeinsam mit Prof. Dr. Clemens Fuest, Prof. Dr. Johanna Hey und Prof. Dr. Claudia M. Buch dieser Frage nach. Die Veranstaltung wurde per Stream auf den YouTube-Kanal der Niedersächsischen Landesregierung übertragen, wo nun auch ein Mitschnitt der Veranstaltung zu finden ist.
Foto: eyetronic/Fotolia.com
"leer"

Schuldenbremse in Niedersachsen

Reinhold Hilbers bekennt sich ausdrücklich zur Schuldenbremse und zu einer Haushaltspolitik ohne strukturelle Neuverschuldung. Die Schuldenbremse ist kein Selbstzweck, sondern ein wichtiges Instrument, um solide Finanzen sicherzustellen und gleichzeitig ausreichend Spielraum zu haben, solche Krisen wie die aktuelle zu bewältigen. Die Schuldenbremse und die vorhandenen Mechanismen haben sich in der Krise bewährt. „Nach der Corona-Krise müssen wir einen Kassensturz machen und uns die Frage stellen, was wir uns zukünftig leisten können und leisten wollen. Dieses Problem dürfen wir nicht auf die nächste Generation verlagern“, so Hilbers.

Strukturreform des staatlichen Baumanagements Niedersachsen

Niedersachsen beschließt ein Ad-hoc 10-Punkteprogramm. Ziel ist es, dass in Niedersachsen günstiger, schneller und in noch höherer Qualität gebaut wird.
Foto: worldwide_stock/Fotolia.com/MF-Presse
Presse Bildrechte: grafolux & eye-server

Länderbeschäftigte bekommen 2,8 Prozent mehr Gehalt und 1300 Euro

Als Verhandlungsführer der Länder hat Finanzminister Reinhold Hilbers die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Länder geführt. Am 29.11.2021 haben sich Gewerkschaften und die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) als Arbeitgeber in Potsdam geeinigt. mehr

Deckblatt des Stabiltätsberichts 2021 Bildrechte: MF

Stabilitätsbericht

Der Stabilitätsbericht 2021 bildet die Grundlage für den zwölften Durchgang der jährlichen Beratungen des Stabilitätsrates über die Haushaltslage des Bundes und der Länder. Das Land Niedersachsen erfüllt damit vollständig die Anforderungen des Stabilitätsrates als Bund-Länder-Gremium. mehr

Haushalt Bildrechte: grafolux & eye-server

Mittelfristige Finanzplanung 2021-2025

Mit der Mittelfristigen Planung werden die politischen Zielsetzungen und ihre finanziellen Auswirkungen für insgesamt fünf Jahre abgebildet. Diese Mittelfristige Finanzplanung setzt die richtigen Zeichen für den Weg aus der Krise zurück zur schwarzen Null. mehr

Karte von Niedersachsen mit exemplarischen Landesbauten Bildrechte: NLBL

75 Jahren staatliche Bauverwaltung in Niedersachsen

Das Ende des zweiten Weltkrieges stellte die staatliche Bauverwaltung vor besonders große und schwierige Aufgaben. Mit mehr als 1.400 Beschäftigten und einem jährlichen Bauvolumen von über 530 Millionen Euro betreut das Staatliche Baumanagement heute fast 21.000 Bauwerke in ganz Niedersachsen. mehr

Gebäudeansicht von der Straße Bildrechte: LStN

Von der Lochkarte zum deutschlandweit meistgenutzten EGouvernementportal: Der Weg in die Digitalisierung der Steuerverwaltung

Zu Zeiten der Gründung des Landes Niedersachsen war das Büro eines Finanzbeamten vor allem von der Arbeit mit „Papier und Bleistift“ und allenfalls einer Schreibmaschine geprägt. Bis zu dem deutschlandweit meistgenutzten EGouvernementportal war es ein langer Weg, der sicherlich noch weiter geht. mehr

Link zu Antworten auf häufig gestellte steuerliche Fragen Bildrechte: Stk

Antworten auf häufig gestellte steuerliche Fragen (FAQs) im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Um die Steuerpflichtigen zu entlasten, die durch die Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus unmittelbar und nicht unerheblich betroffenen sind, hat das Niedersächsische Finanzministerium in Abstimmung mit dem Bundesministerium der Finanzen steuerliche Erleichterungen eingeräumt. mehr

Steuern Bildrechte: Nds. Finanzministerium

Fehlerhafte Umsetzung der erhöhten Behinderten-Pauschbeträge in der ELStAM-Datenbank

Das Landesamt für Steuern Niedersachen informiert darüber, dass Menschen mit Behinderungen ab 2021 deutliche Verbesserungen bei der Besteuerung ihres Lohns und Einkommens zugutekommt. Bedauerlicherweise ist es bei der technischen Umsetzung bei einem Teil der Betroffenen zu einem Fehler gekommen. mehr

Bildrechte: Land Niedersachsen

Duales Studium Verwaltungsinformatik (B.Sc.) im Stipendienmodell

Studieren und dafür Geld bekommen! Das Land Niedersachsen fördert Studentinnen oder Studenten (w/m/d) des Studienganges "Verwaltungsinformatik" an der Hochschule Hannover (HsH) mit einem Stipendium. mehr

"leer"

Neuerungen zum Abruf der elektronischen Lohnabzugsmerkmale (ELStAM) von im Inland tätigen ausländischen Mitarbeitern

Bisher konnten Arbeitgeber nur für ihre Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Deutschland die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale abrufen. Dies wird ab dem 01.01.2020 auch für nicht meldepflichtige Arbeitnehmer möglich sein. Das führt zu einer wesentlichen Vereinfachung. mehr

Presse Bildrechte: grafolux & eye-server

Achtung: Betrüger versenden E-Mails im Namen des Bundeszentralamts für Steuern

Aktuell versuchen Betrüger wieder, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. mehr

eGovernment Bildrechte: grafolux & eye-server

E-Government-Verfahren in der Steuerverwaltung

Papierbasierte Verfahrensabläufe sollen schrittweise abgelöst und stattdessen möglichst für alle Phasen des Besteuerungsprozesses elektronische Verfahren entwickelt und angeboten werden. Damit werden Bürokratiekosten für Bürger, Unternehmen, Beraterschaft und Verwaltung reduziert. mehr

Landeshauptkasse

Die Landeshauptkasse

Falls Sie Fragen zu einer Gutschrift oder Lastschrift auf Ihrem Girokonto haben, in der als Auftraggeber die Niedersächsische Landeshauptkasse angegeben ist, kann diese die Kasse grundsätzlich nicht beantworten. Bitte wenden Sie sich direkt an die in den Umsatzinformationen genannte Behörde. mehr

Bildrechte: cirquedesprit/Fotolia.com

Auch bei den Finanzämtern sind Schnäppchen möglich

Die Finanzverwaltung versteigert unter ihrer Online-Plattform www.zoll-auktion.de ausgesonderte Verwaltungsgegenstände und Pfandsachen (insbesondere Fahrzeuge, elektr. Geräte, Sammlungen und Schmuck, aber auch Außergewöhnliches). Mit ein bisschen Glück können Sie hier ein Schnäppchen erhaschen. mehr

"leer"

Service

Das Niedersächsische Finanzministerium ist Herausgeber verschiedener Publikationen, die Sie bestellen beziehungsweise herunterladen können. Für Fragen zum Lohn- und Einkommensteuerrecht stehen Ihnen Merkblätter, Berechnungs-Programme und Ansprechpartner zur Verfügung. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln