Niedersächsisches Finanzministerium klar

Banken & Versicherungen

Norddeutsche Landesbank -Girozentrale- (NORD/LB)

Die NORD/LB ist die führende Universalbank im Norden Deutschlands.

Als Landesbank der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unterstützt sie die öffentliche Hand bei Finanzdienstleistungen und wirtschaftspolitischen Themen.

Sie übernimmt in den Ländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, die Aufgabe einer Sparkassenzentralbank. Unter der Bezeichnung Braunschweigische Landessparkasse nimmt die NORD/LB in der Region Braunschweig die Funktion einer Sparkasse wahr und unterhält dort mehr als 90 Niederlassungen.

Im Kreditgeschäft hat die NORD/LB ihre Schwerpunkte im mittelständischen Firmenkundengeschäft, mit Kunden im Bereich Energiewirtschaft und Infrastruktur, bei Schiffs- und Flugzeugfinanzierungen sowie im gewerblichen Immobiliensektor.

Das Land Niedersachsen ist mit 59,13 Prozent größter Träger der NORD/LB. Der Niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider ist Aufsichtsratsvorsitzender. Die Rechtsgrundlagen der NORD/LB beruhen auf dem Staatsvertrag vom 22. August 2007, geändert durch Staatsvertrag vom 12. Juli 2011.

Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale (BLB)

Zum 01. Januar 2017 wurden die Trägerverhältnisse der Bank neu geordnet. Durch die Übernahme der Trägeranteile der Freie Hansestadt Bremen und des Niedersächsische Sparkassen- und Giroverband wurde die Norddeutsche Landesbank (NORD/LB) alleiniger Träger der BLB.

Aufgrund eines Fusionsvertrages zur Vereinigung wurde die BLB am 31. August 2017 als übertragendes Institut unter Eintritt von Gesamtrechtsnachfolge auf die NORD/LB als aufnehmendes Institut vereinigt.

LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover (LBS Nord)

Die LBS Nord ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Hannover. Sie ist Kooperationspartner für die Niedersächsische und Berliner Sparkassenorganisation. Die LBS Nord ist die viertgrößte LBS in Deutschland.

Träger der LBS Nord sind die NORD/LB, der Niedersächsische Sparkassen- und Giroverband und die Landesbank Berlin AG.

Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Die NBank stellt das zentrale Wirtschaftsförderinstitut des Landes Niedersachsen dar. Sämtliche landeseigene Programme der Wirtschaft- und Arbeitsmarktförderung sind bei ihr organisatorisch konzentriert.

Träger der NBank ist zu 100 % das Land Niedersachsen.

Sparkassen

44 niedersächsische Sparkassen und die Weser-Elbe Sparkasse mit einer kumulierten Bilanzsumme von 101,5 Mrd. € leisten mit ihren 965 Geschäftsstellen (Stichtag 31.12.2016) einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des Mittelstandes und für die Versorgung der niedersächsischen Bevölkerung mit Finanzdienstleistungen in der Fläche.

Prüfungsstelle des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes

Zur Prüfung der Niedersächsischen Sparkassen besteht innerhalb des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes eine Prüfungsstelle.

Das Niedersächsische Finanzministerium veröffentlicht jährlich ein Arbeitsprogramm und einen Tätigkeitsbericht.

Das aktuelle Arbeitsprogramm und der Tätigkeitsbericht des jeweils abgelaufenen Kalenderjahres stehen zum Download als PDF-Datei bereit.

Öffentliche Versicherungen

In Niedersachsen gibt es insgesamt sieben öffentlich-rechtliche Versicherungsunternehmen, die in vier Versicherungsgruppen auf dem Markt agieren (VGH, Öffentliche Versicherung Braunschweig, Öffentliche Versicherungen Oldenburg und Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse). Die Öffentlichen Versicherungen sind Kooperations- und Vertriebspartner der Niedersächsischen Sparkassen, der LBS Nord und der Braunschweigischen Landessparkasse.



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln